Das halbleere Glas des Trinkers

Dieses ganze Geschwätz über das halbvolle Glas nervt. Es ist keine Frage der Haltung zum positiven Denken. Entscheidend ist alleine die Bewegungstendenz des Füllstands: Während des Einschenkens ist das Glas, wenn die Prozedur zur Hälfte abgeschlossen ist, halb voll. Dagegen ist das Glas während des (aus)trinkens an diesem Zeitpunkt halb leer. Ich bevorzuge die Haltung des Trinkers.